Beiträge von Thomas

    Hi Mave66. Ich schreibe niemanden an, der seit mehr als eine Woche nicht mehr online war. Wenn das Profil interessant ist, stelle ich eine Frage. Wenn sie wieder online geht und Interesse hat, wird sie schon abtworten.


    Was übrig bleibt..... Eigentlich fühlt man das. Frauen geben sehr deutliche Signale. Nur Männer können sie meistens nicht lesen. Ich bin da auch noch am Lernen.😅

    Also bis jetzt wurde ich nicht per PN angeschrieben. Es geht wohl eher um Bilder, als im Informationen. Vermutlich ist es sowieso wieder Sat1. Die haben mich per Mail über meinen mysugardaddy-Account angeschrieben, ob ich nicht ein Interview geben möchte. Sat1 berichtet immer wieder mal über das Thema. Möglichst unsympathische SDs und SBs erzählen über „Shopping unlimited“ und das SB ist verärgert, dass es keine Prada-Handtasche zum ersten Date bekommt. Der übliche Blödsinn ohne irgendeinen Bezug zur Realität.


    Ich hatte mal ein Zeitungsinterview. Es ging lange, um gesellschaftliche Veränderungen. Prekäre Beschäftigung, steigende Mieten, Vereinzelung in der Gesellschaft, virtuelle Wirklichkeit und virtuelle Freunde (Facebook, Instagramm, whatsapp), Verlust des Glaubens junger Menschen an eine bessere Zukunft. Jetzt Sugarbabe oder eben niemals Reisen. Post-Tinder-Zeitalter etc. Ich dachte, das wird ein richtiger guter Artikel mit Hintergrund. War aber dann nur der übliche Quatsch. Ich habe danach mit dem Reporter telefoniert. Er meine niemand will etwas derart intellektuelles lesen. Titten, Ficken, eklige alte Männer, ausgebeutete Frauen..... das will der Zeitungsleser. Ja, der Mann hat wohl Recht.

    Gegen Angst kann man aber was tun. Seit ich den Jagdschein und Waffen zu Hause habe, sind mir schräge Gestalten, die durch die Nachbarschaft laufen nicht nur egal geworden. Es ist eher das Gefühl: „Du wirst doch nicht allen Ernstes so dumm sein und in mein Zuhause eindringen wollen?“


    Bei den finanziellen Dimensionen dieses Sugardaddys wäre ein bewaffneter Personenschutz rund um die Uhr, die billigere Alternative gewesen. Personenschutz, Strafanzeige, privater Ermittler, Anwalt für spätere Akteneinsicht und der Spuk hätte sich nach 6 Monaten erledigt.

    Ich suche gerade nicht. Aber bei seeking kannst du dir die Damen in der Reihenfolge der letzten Aktivität anzeigen lassen. Die gerade inline sind werden zuerst angezeigt etc.

    Keine Zeit ist immer keine Lust. Mein SB ist voll berufstätig, zieht gerade um und trotzdem schafft sie es mal zwei Tage in eine andere Stadt zu kommen. Zeitlich eingeschränkt ist für mich ein Auschlusskriterium. Ist gibt immer die Möglichkeit des Verzichts. Wenn ich nichts passendes finde, dann eben kein SB. Wie viel Geld und Zeit man plötzlich hat.😅

    Also im Dezember wollen wir, vor Weihnachten, in eine europäische Hauptstadt reisen. Ein oder zwei Nächte. Wir wollen von Hamburg oder Berlin losfliegen. Wer Interesse hat, schreibt mich per PN an.


    Die Frage nach der Bezahlung kann ich dir nicht beantworten. Sie lebt nicht in der selben Stadt. Die Dates sind zwei Tage mit einer Übernachtung. Entweder in ihrer Stadt oder meiner. Der Satz ändert sich nicht, wenn wir nach z. B. Wien fliegen. Für mich hat sich das sehr bewährt. Lieber nur zweimal im Monat sehen und viel Zeit miteinander verbringen, als kurze Dates.


    Aber die Chemie muss wirklich stimmen. Sonst kann ein so langes Date eine Katastrophe werden.

    Filmen. Na ja, die Sache lebt eben zu einem großen Teil von Diskretion. Eigentlich kann man weder einen Sugardaddy noch ein Sugarbabe, dass sich filmen lässt ernst nehmen. Ich habe mal rin Zeitungdinterview zu dem Thema gegeben. Das ist eben etwas anderes.


    Welcher Mann in führender Position (anderenfalls hat er kaum das Geld dazu) lässt sich zu dem Thema filmen? Ebenso eine Medizinstudentin (angehende Ärztin)?


    Was da vor die Kamera geht, ist irgendwas, aber weder ein klassischer Sugardaddy oder ein klassisches Sugarbabe.

    Es gibt keine wirkliche Übersetzung und kein deutsches Synonym. Ich habe die Sugarbabes nie als solche bezeichnet. Das waren meine Freundin, meine Begleitung, eine Bekannte.


    Das Wort „Niger“ ist Latein und bedeutet nur „dunkel, schwarz“. Jemanden als „Niger“ zu bezeichnen , ist aber eine grobe Beleidigung, weil das Wort mit so viel negativem assoziiert wird. Ebenso ist „Sugarbabe“, sehr negativ belegt. Es heißt übersetzt „Zuckersäugling“ . Was für ein Schwachsinn.


    Ich finde „friends to rent“ ganz passend, weil es die Sache doch sehr gut trifft.

    Für vorwiegend Englisch sprechende (aber nicht nur) gibt es seeking.com


    Oder du wilderst gleich hier im Forum. Sind ja genug Sugardaddys hier. Ich bin aus dem Raum Berlin. Wenn das nicht zu weit weg ist, kannst du mich ja per PN anschreiben.

    Gibt genug Girls die mit Tschechischen Wohnsitz angemeldet sind. Ich hatte mal eine angeschrieben. Treffen in Prag vereinbart. Sie kam nicht zum Date. Ist wohl überall dasselbe.

    Was SBs alles so erzählen. Allein die Geschichten, wenn sie ein Date absagen, irgendwer ist gestorben, bitterböse Krankheit, müssen für das Abitur lernen......


    Viele SBs wollen sich mit ihren eigenen Einstellungen und Werten nicht auseinandersetzen. Darum werden Geschichten erfunden. Über erfundene Geschichten lässt sich trefflich diskutieren, da muss die eigene Position nicht hinterfragt werden.