Beiträge von Epivoc

    Ich hatte einige die Geld für den Chat und für Bilder wollten und ein Treffen bei ausreichend Vertrauen in Aussicht gestellt haben. Die Bilder die dann kamen waren ganz ok, jedoch verglichen mit Bilder die frei im Internet zu finden sind harmlos (ein etwas tieferer Ausschnitt oder eine freie Schulter), oder einen Vorschuss für ein Kleid was sie auf unserem Treffen tragen kann bekommen. Treffen gab es in keinem der Fälle. Eine hat nachdem wir uns schon getroffen hatten einen Vorschuss bekommen und viele Noshows und kurzfristige Absagen gab es auch. Alles strafrechtlich sicher nicht relevant dennoch ärgerlich. Ich habe mir auch vorgenommen das nicht mehr zu machen. Viele Damen manipulieren allerdings sehr geschickt.

    Ich hatte es ein paar mal dass die Dame kurz geschrieben hat und sich dann gelöscht oder mich blockiert hat. Ich habe es nur gesehen, weil es eine Nachricht aufs Handy gab.

    Da gibt es dann nichts zurück.

    Ich denke Du solltest es einfach ausprobieren.

    In meinen Augen gehört ein gesundes Maß an Vorsicht mit dazu und sehr sehr viel Geduld.
    Vorsicht in dem Sinne, keine Vorkasse zu zahlen oder ihr bei mehr oder weniger gut vorgetragen Notlagen unter die Arme zu greifen.
    Ich selbst bin seit etwa 9 Monaten auf der Suche nach einem Sugarbabe. Jedoch bin ich immer noch nicht davon überzeugt, dass es für mich das richtige ist.

    Wenn es gut läuft, Du eine auf alles Ebenen passende Frau gefunden hast, kann es schon „süchtig“ machen. Genauso wie, wenn Du sie in real life getroffen hättest.

    Die Frauen, die ich getroffen habe waren sexuell deutlich offener als „normale“ Frauen.
    Ich hatte richtig gute Treffen, einmal das Gefühl mich verliebt zu haben und viele frustrierende Kontakte, vor allem wegen ghosting, noshows oder Vorkassebetrug.

    Ich denke mittlerweile, dass die Frauen sehr stark selektieren und da hängen bleiben, wo sie am meisten bekommen mit dem geringsten eigenen Einsatz. Sicher spielt Sympathie auch eine Rolle, jedoch häufig keine große. Auch die Lust auf ein Abenteuer wird häufig keinen großen Einfluss haben. Wenn wir ehrlich sind, werden wir alle nicht mit einem Sportler mitte 20 mithalten können.

    Und jedes Arrangements ist auf Zeit angelegt und die Dauer bestimmt die Frau unabhängig davon wie wohl wir uns fühlen und welche Gefühle wir entwickeln.

    Wenn Du ein gutes Sugarbabe gefunden hast, wirst Du eine tolle Zeit mit ihr verbringen.
    Ob es dann alles von ihrer Seite aus ehrlich ist, wirst Du nicht wissen. Jedoch ist das in real life nicht anders.

    Du solltest am Anfang möglichst viele Treffen haben und jede Gelegenheit für ein Treffen wahrnehmen, auch wenn sie nicht perfekt erscheint. Zum einen trainiert es Dein Dating und Du lernst verschiedene Frauentypen kennen. Wenn Du es ernst meinst für ein auf eine längere Zeit angelegtes Arrangements würde ich immer beim ersten Treffen etwas unverbindliches mit ihr machen, wie Frühstücken oder Kaffee trinken. Ein Overnight Treffen ohne vorheriges Kennenlernen kann ich mir nicht mehr vorstellen.

    Für mich ist es ein Frage der Definition, wann Prostitution beginnt und was noch keine ist.

    Wenn im normalen Leben ich mein Date ausführe, die Rechnung bezahle und es danach Sex gibt oder in einer Partnerschaft, wenn eine nicht arbeitet und es Sex gibt. Was ist mit Beziehungen mit Vorgesetzten wo es Vergünstigungen oder ein schnellerer Aufstieg winkt.

    Ich habe mich umgekehrt schon im Bordell so gut unterhalten, dass es keinen Sex gab. Und bei meinem ersten Escort Date war ich nicht sicher, ob Sex wirklich möglich ist, weil es so beschrieben war, dass die die Buchung die Zeit betrifft und nicht die Leistung. Genauso hatte ich SD Treffen ohne Sex und SD Treffen, wo sie genau auf die Uhr geschaut hat und pünktlich nach 3 Stunden gegangen ist.


    In meinen Augen ist sind die Grenzen sehr fließend. Prostitution im Sinne eines Straßenstrich oder Laufhaus ist es sicher nicht, aber mit Escort gibt es schon große Überschneidungen.

    Der Unterschied wird wohl sein, dass die Frau den Partner auswählt und es keine vorher besprochene Zeitvorgabe gibt. Ich habe bislang zu keinem SB Kontakt gehabt, die kein TG wollte. Teilweise auch schon für den Chat, ohne Bilder oder Treffen. Und je höher das TG umso eher ist ein Treffen möglich.


    Wir machen uns, denke ich, alle etwas vor. Im Grunde läuft es immer auf Sex gegen Geld hinaus. Offen oder verpackt in Rechnungen, Geschenke, Mentoring, Starthilfe oder was auch immer. Im Gegenzug können wir Männer daran glauben der einzige SD für sie zu sein, weil wir sie ja mit unserem Charme und nicht mit unserer Geldbörse zum Sex überredet haben.

    Ich habe bei sugardaddy.date ein Profil und auch Credits gekauft. Ein paar Profile sind von den gleichen Personen wie bei MSD.

    Ich finde auffällig, dass viele Profile dauerhaft online sind. Auch müssen Bilder oder Profiltexte teilweise gegen Credits freigeschaltet werden. Nachdem der andere die Zustimmung dazu erteilt hat. Eine in meine Augen ziemlich sinnlose Funktion, außer man möchte seine Credits los werden. Längere sinnvolle Chats sind keine entstanden. Die Seite wirkt ziemlich tot.

    Vielen Dank für die Antworten. Ich denke es mittlerweile auch, dass ich es als Lehrgeld verbuchen sollte.

    Es ist noch ein anderer Name auf den Tickets und sie müssten noch auf ihren Name umgeschrieben werden. Dafür müsste sie ihren Namen preisgeben.

    Die Tickets habe ich ja noch, insofern ist der „Schaden“ nicht ganz so groß.

    Hallo zusammen,

    ich bin noch recht neu im Sugardating.

    Ich habe mich mit einem SB ein paar Mal getroffen, immer mit etwas Zeit zwischen den Treffen. Insgesamt wurde der Kontakt über WhatsApp seltener.

    Nun fragte sie nach einem kleinen Vorschuss per Überweisung. Nun gut habe ich gemacht. Da sie mir mal erzählt hat, dass sie bereits Bilder von sich „verkauft“ hat, fragte ich sie ob sie mir diese Bilder schicken möchte, als Vorfreude auf das Treffen. Tja, hat sie nicht.

    Nachdem sie mehrmals nachgefragt hat, wann das Geld endlich eintrifft, bittet sie mich ihr völlig überteuerte Karten für ein Konzert zu schenken, sie will auch nichts anderes.

    Nun gut ihr Herzenswunsch also Karten gekauft. Aber auch angesprochen, dass der Kontakt seltener wurde. Daraufhin beschimpft sie mich und bombardiert mich mit Fragen, wie ihr Name auf die Karten kommt usw.

    Persönlich ist der Kontakt seitdem nicht mehr.

    Gibt es das häufiger?

    Macht das nächste Treffen so überhaupt Sinn? Wie realistisch ist es, dass es ein entspanntes schönes Treffen wird?


    Ich hoffe das ist der richtige Ort ein paar Meinungen von erfahrenen Mitstreitern zu bekommen.

    Hallo Zusammen,

    ich bin recht neu im Sugardating. Meine Erfahrung sind bislang recht Gemischt.

    Angefangen von Frauen, die zum Treffen nicht erscheinen, kurzfristig absagen über Doch keine Beziehung haben zu wollen, bis hin zu reinen Sexdates.

    Ich habe bereits bemerkt, dass sehr viel Ausdauer nötig ist, um ein geeignetes SB zu finden.

    Ich suche eine langfristige SD/SB Beziehung, die nicht nur die schnelle Befriedigung zum Ziel hat.