Letzte Aktivitäten

  • globetrotter

    Hat eine Antwort im Thema Corona und Sugardating verfasst.
    Beitrag
    Ich bin derzeit auch in freiwilliger Selbst-Quarantäne. Ich arbeite ohnehin sehr viel von zuhause und da das jetzt jeder (meiner Kollegen und Kunden) macht, ist das überhaupt kein Problem. Denke, dass ich das mindestens in den nächsten 2 Wochen…
  • Thomas

    Hat eine Antwort im Thema Corona und Sugardating verfasst.
    Beitrag
    Sugarbabes - Plural😋
  • admin

    Hat eine Antwort im Thema Corona und Sugardating verfasst.
    Beitrag
    Weil wir eine alte und schon angeschlagene Person mit im Haushalt haben, haben wir uns erst mal für komplette freiwillige Quarantäne entschieden.

    Meinen derzeitigen Sugarbabes habe ich für die kommenden Wochen abgesagt, da war auch viel Verständnis (die…
  • SilvioB

    Hat eine Antwort im Thema Corona und Sugardating verfasst.
    Beitrag
    Ich halte jetzt die Füße still. Nachdem die letzte Zeit für mich ziemlich frustrierend war und mir die ganze Chatterei eigentlich schon gar keinen Spaß mehr gemacht hat, kommt mir persönlich die Zwangspause recht gelegen. Wenn die Krise überstanden…
  • Thomas

    Hat das Thema Corona und Sugardating gestartet.
    Thema
    Hat der Virus und staatliche Maßnahmen Auswirkungen auf euer Dating-Verhalten?

    Bei mir sind Reisen schwierig geworden. Waren gerade noch in Spanien und beobachteten leere Hotels, geschlossene Restaurants und Geschäfte. Reisen ist auch etwas sinnlos…
  • admin

    Hat eine Antwort im Thema Überfall auf Sugardaddy verfasst.
    Beitrag
    Wegen schweren Raubes, räuberischer Erpressung und schwerer Körperverletzung hat das Landgericht Frankenthal zwei Freinsheimer, 21 und 23 Jahre alt, am Freitag zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und neun Monaten beziehungsweise einer Jugendstrafe
  • Thomas

    Hat eine Antwort im Thema „Sugardaddy“ um 1,6 Millionen erpresst verfasst.
    Beitrag
    Vielleicht liegt es an den Preisen. Wer 4000 Euro für zwei Tage bezahlen kann und will, hat andere Möglichkeiten, als jemanden zu buchen, von dem er keine Ahnung hat, wie er wirklich aussieht und ob die Chemie überhaupt stimmt.

    Wer so viel Geld ausgeben…
  • admin

    Hat eine Antwort im Thema „Sugardaddy“ um 1,6 Millionen erpresst verfasst.
    Beitrag
    Die Seriosität solcher Agenturen ist - nun ja - unterschiedlich.

    Und dass jetzt die nicht so ganz professionellen Mädels die Anmeldung nach ProstSchG scheuen und lieber bei MSD suchen macht für die Agenturen das Geschäft nicht einfacher...
  • Thomas

    Hat eine Antwort im Thema „Sugardaddy“ um 1,6 Millionen erpresst verfasst.
    Beitrag
    Hmm. Bei diesen Escorts bin ich etwas vorsichtig. Einmal hatte ich eine Russin gebucht. Sie sah auf der Website aus, wie der Fleisch gewordene Männertraum. Wir hatten uns in einer Hotellobby verabredet. Ich habe sie gar nicht erkannt. Eben das nette…
  • globetrotter

    Hat eine Antwort im Thema „Sugardaddy“ um 1,6 Millionen erpresst verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von admin)

    Und sie kann alles für sich behalten und muss nicht mit der Agentur teilen bzw. kann selbst aussuchen mit wem sie sich trifft.
    Dafür ist ihre Suche mühsamer.
  • admin

    Hat eine Antwort im Thema „Sugardaddy“ um 1,6 Millionen erpresst verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von globetrotter)

    Wenn sie sehr gut aussieht, dann findet sie.

    Wenn ich die Preise mit High-Class-Escort vergleiche (https://www.target-escort.de/honorar-escort-ladies.htm), dann will sie in etwa ein Drittel. (Und von einer Freundin, die eben dort…
  • globetrotter

    Hat eine Antwort im Thema „Sugardaddy“ um 1,6 Millionen erpresst verfasst.
    Beitrag
    Ja, da sprechen wir wirklich über zwei ganz verschiedene Sachen. Ein SB, das nur Sex-Dates gemacht hat, hat einmal gemeint: „Boaahhh, du bist ja der erste, der mich vor dem Sex zum Essen einlädt, die anderen schreiben immer nur: komm um 19:00 in…
  • Thomas

    Hat eine Antwort im Thema „Sugardaddy“ um 1,6 Millionen erpresst verfasst.
    Beitrag
    Und das SB muss Reisen mögen. Oft bleibt es bei dem ersten Kurztrip.

    Mit einer anderen war ich mal in München zum Oktoberfest (ihr ausdrücklicher Wunsch). München fand sie langweilig, die Münchner arrogant, das Oktoberfest unhygienisch usw. Ich bin…
  • globetrotter

    Hat eine Antwort im Thema „Sugardaddy“ um 1,6 Millionen erpresst verfasst.
    Beitrag
    Ja, denke auch, dass das der grundsätzliche Unterschied zwischen den reinen Sex-Treffen und anderen Aktivitäten ist. Bei den reinen Sex-Treffen (und da gab es meist gar kein Abendessen davor) hatte ich auch schon einige für 200 Euro - das bekommt man…
  • admin

    Hat eine Antwort im Thema „Sugardaddy“ um 1,6 Millionen erpresst verfasst.
    Beitrag
    Ok, gemeinsam verreisen - diese Frage stellt sich bei mir schon aus zeitlichen Gründen nicht, zumindest derzeit. Möglicherweise ist das ja auch ein Vorteil.
  • Thomas

    Hat eine Antwort im Thema „Sugardaddy“ um 1,6 Millionen erpresst verfasst.
    Beitrag
    Bei mehr oder minder reinen Bumstreffen, ist in der Regel keine Preissteigerung zu erwarten. (Abendessen und dann ins Hotelzimmer). Was mir SBs erzählen, sind wohl mindestens 90 Prozent der SD-SB-Treffen so.

    Wenn du sie auf Reisen mitnimmst, du ihre…
  • admin

    Hat eine Antwort im Thema „Sugardaddy“ um 1,6 Millionen erpresst verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Thomas)

    Seltsam, das deckt sich überhaupt nicht mit meinen Erfahrungen.

    Von acht Mädels, mit den ich mich öfters getroffen habe (also 3 bis etwa 100 Mal), hat eine anfangs ein wenig versucht, auszuloten, ob ich noch ein wenig großzügiger…
  • admin

    Hat eine Antwort im Thema „Sugardaddy“ um 1,6 Millionen erpresst verfasst.
    Beitrag
  • Thomas

    Hat eine Antwort im Thema „Sugardaddy“ um 1,6 Millionen erpresst verfasst.
    Beitrag
    Das ist nun ein extremer Fall. Aber für die meisten SBs ist die Grenze die finanzielle Leistungsfähigkeit des Mannes. Ein quasi angeborenes Recht auf mindestens die Hälfte des Vermögen des Mannes.

    Das ist einer der Gründe, warum so ein Verhältnis …
  • admin

    Hat eine Antwort im Thema „Sugardaddy“ um 1,6 Millionen erpresst verfasst.
    Beitrag
    Wer kennt sie nicht, die Sugarbabes, die den Hals nicht voll bekommen können.

    Ein besonders exponierter Fall wurde vor dem Landgericht Bonn verhandelt und heute beendet. Eine 31-jährige Prostituierte (angesichts des Umgangs der Täterin dürfte der…