Beiträge von Donald

    Beschäftigst du dich mit dem Thema? Dann gibt es auch therapeutische Maßnahmen. BionTech ist recht weit.


    Der Impfstoff wirkt oft nur in weniger als 50 Prozent der Fälle oder er schächt die Krankheit nur ab. Nebenwirkungen sind erst oft erst nach Jahren richtig zu erkennen.

    Dagegen wurden in Italien oder Frankreich die Menschen teilweise dem Tod überlassen. Schweden hat auch Maßnahmen erlassen. Die Todesrate war dort trotzdem recht hoch. Bei Grippe haben wir eine Impfung und eine gewisse Herdenimmunität.Da droht keine Überlastung

    Die Austauschbarkeit ist schon richtig. Wie du schriebst - zumindest indirekt - geben sich die Frauen keine Mühe. Alles steht und fällt mit dem Mann. Eben weil für vielen Frauen, in diesem Bereich, der Mann den Stellenwert eines Geldautomaten hat. Spukt der kein Geld aus (Parfüm, Geschenk, Amazon-Gutschein), geht es zum nächsten Automaten. Die Austauschbarkeit ist der Kerngedanke, völlig richtig erkannt.

    MSD wirbt eben mit dem Chefarzt und 5.000 Euro im Monat. Die würde ich als Frau auch haben wollen.



    Also sind die 5.000 Euro für Damen praktisch nicht zu erreichen oder verstehe ich dies falsch?

    Seriöse Escort-Agenturen gibt es auch in etwas wohlhabenden Regionen wie Stuttgart schon für 350 Euro/2h inkl. Appartment und man kann sich gesittet und auf ausreichenden Bildungsniveau mit der Dame unterhalten.


    https://pure-escorts.de/escort-damen/


    Darum finde ich es sehr amüsant was auf MSD so einige Damen mit dem Budget-Vorstellungen 2000 - 5000 im Monat vorstellen. Selbst 1000 - 2000 finde ich noch etwas teuer, 500 Euro zzgl. Hotel und Spesen.


    Der eigene Geldbeutel denkt mit.

    Mein letztes SB hatte einen SD, der Besitzer einer Hotelkette ist. Sie hat trotzdem nicht mehr als 300 Euro pro Treffen bekommen.


    Für Jeff Bezos (Amazon) zu arbeiten, heißt noch lange nicht, mehr zu verdienen als für Hans Müller tätig zu sein. Die Gehälter bei Amazon lassen befürchten, sollte Jeff Bezos mal ein SB haben, dass sie seinen Rolls Royce waschen darf, viel mehr aber auch nicht.


    Also ist die Werbung reiner Quatsch.

    Vielleicht liegt es an den Preisen. Wer 4000 Euro für zwei Tage bezahlen kann und will, hat andere Möglichkeiten, als jemanden zu buchen, von dem er keine Ahnung hat, wie er wirklich aussieht und ob die Chemie überhaupt stimmt.


    Wer so viel Geld ausgeben kann, holte sich niemand anonymes. Allein schon wegen Kollateralschäden. Bild: „Aldi-Erbe - Streit mit Prostituierten auf Nobel-Kreuzfahrt“. usw.

    Hier ein kleiner Denkanstoß von mir.

    Ein Deluxe escort kostet 2000 overnight. Ohne Verhandlung. Wenn Mann da öfter bucht bekommt man sicher ein schönes WE für 1500,- und man weis vorher wie es ausgeht. Diese Damen gehen komplett auf dich ein und stehen SBs um nichts nach. Eher im Gegenteil


    ihr solltet euch die Damen ansehen und dann entscheiden ob eine SB über 500 kosten soll.

    Klar, könnte ich in einem Restaurant dem Kellner 1000 Euro Trinkgeld geben. Würde ich hinbekommen. Aber die Anzahl der Kellner, die von einem Gast 1000 Euro Trinkgeld bekommen, dürfte so groß sein, wie die Anzahl der Sugarbabes, die 5000 Euro im Monat erhalten.


    Für Mädels gilt es, etwas in der Realität zu bleiben. Wer sich als Girl Apanagen in besagter Höhe erhofft, sollte es mit Sugardating erst gar nicht versuchen. Es wäre Zeitverschwendung, Besser Lotto spielen.

    Irgendwie gestaltet sich die Suche schwieriger, ist das bei euch auch so? Habe so das Gefühl das sich nun viele Damen aus purer langeweile dort angemeldet haben. Die Nummer gibt es nach ausgiebigen Chat von den wenigsten.


    Wenn ich eine Frau wäre, würde ich auch erst checken, ob mein Gegenüber zumindest reich wäre und für mich etwas investieren will. Sieht keiner von euch die Werbung von MSD?