Beiträge von goodfellow

    VPN ist sicher nur eine Schutzmaßnahme, die man treffen sollte.


    Um weitere Identifikationsmöglichkeiten zu reduzieren sollte man auch einen Browser benutzen, der entsprechend dafür geeignet ist, nur so wenig Spuren wie möglich zu hinterlassen und ach nach dem Ende einer Session die lokal gespeicherten Cookies uvm. wieder zu löchen. Das ist z.B. "Waterfox" ein entsprechend konfigurierter Firefox Browser.


    Auch, wenn es sich inzwischen durchgesetzt hat, ist die Kummunikation über z.B. Whatsapp in dieser Hinsicht zu überdenken, da hier sowohl die Telefonnummer, als auch Protokolle auf den Servern gespeichert werden. Dann nützt die beste VPN nichts. Telegram oder Signal oder Threema sind da viel besser.


    Aber nochmal. Gegenüber Strafverfolgungsbehörden ist nichts zu 100% sicher.

    Fragst Du dann vorher, welches Parfum, oder bringst Du einen Duft auf Verdacht mit?

    Ich kenne ja den Typ vom Chat/Bild und suche ein passendes raus.


    Wenn mir eine besonders wichtig ist, nur sehr selten bei ersten Date, dann geh ich in einen Parfumladen, der Selbstmixen anbietet und mische ein passendes zurecht. Frauen sind natürlich neugierig und wollen gleich schnuppern..... wenn es ihr dann gefällt, dann nehme ich den Mischzettel und zerreiße ihn sichtbar und sage ihr dann, dass sie jetzt ein Unikat hat, das man nicht mehr reproduzieren kann. Dann freut sie sich noch mehr. :)

    Mal abgesehen von der Schutzwirkung gegen Schwangerschaft wird ein Kondom oft als letzte Barriere gesehen um den völligen Kontakt zu vermeiden.


    Ahoi,


    ich habe da eigentlich auch ganz andere Erfahrungen gemacht. Das nämlich in der Regel das SB/Frauen den Sex ohne Kondom möchten.

    Ist auch so. Evolutionsbedingt wollen Männer ihre Gene verteilen, können deshalb Verkehr mit mehreren Frauen haben, dagegen fixieren sich Frauen schnell auf einen Mann und wollen diesen für sich, wenn er ihrem Versorger/Besorgertyp entspricht.


    Heutzutage schützen sich deshalb eher die Männer vor ungewollten Schwangerschaften (Kosten u.a.) bzw. wenn sie ihren Instinkten folgen, wollen sie ohne. Frauen hingegen bauen eher Bindungen auf und wollen deshalb das letzte Teil der Trennung weglassen. Auch wenn es mit einem Risiko behaftet ist.


    Merkt man auch an der Frage nach der Exklusivität. Die kommt meistens zuerst von Frauen, die sich die gute Partie sichern wollen.


    Die Feministinnen mögen mich jetzt schlachten :) nur gegen x Tausend Jahre Evolution kommt man schwer an.

    Dann bist Du ja in guter Erinnerung geblieben.

    Aber Klar, die Damen halten sich Kontakte im Orbit warm. Ist ja einfacher nochmal anzuklopfen, als wieder neu zu suchen

    ob man es aus Gesellschaftlichen Gründen noch braucht, spielt imho keine Rolle.


    Ich finde einfach zu bestimmten Anlässen gehört eine entsprechende Kleidung, das is man schon der Location gegenüber schuldig. Kann mich noch an meinen ersten Besuch im Casino von Monaco erinnern. Wir im Smoking und die x Amerikaner in Bermudashorts und Hawaii Hemden vor den onearmed Bandits in dem schönen Gebäude. :/


    Ist halt schade, dass solche Konventionen so verkommen sind, wo in jeder Dorfdisko am Eingang auf passende Kleidung geachtet wird.

    Bei einem ersten Date ist nicht nur Kennenlernen angesagt, sondern auch ein bisschen Marketing. Man möchte einen guten Eindruck hinterlassen und meist gerne ein weiteres Date haben.


    Bei der Unterhaltung spricht man über Vieles, aber man kann dabei auch Über/Untertreiben, Understatement machen oder sehr zielgerichtet vorgehen, Was ist Eure Methode ?

    Es passiert ab und zu, dass junge Frauen von einem auf den anderen Tag von allen Social Media Plattformen (Insta, TikTok, Facebook, MSD u.a.) , obwohl sie dort bislang fast täglich gepostet haben, verschwinden. Nicht indem sie blocken, sondern indem sie ihre Accounts völlig löschen. Einige tauchen nach ein paar Monaten wieder auf, andere verschwinden völlig.


    Was mag der Grund dazu sein ? (nur 4 Antworten möglich)

    Wie auch bei den SDs ist ein passendes Outfit für denersten Eindruck wichtig.


    Was wählt Ihr aus, sofern es sich nicht um einen besonderen Anlass handelt (Oper o.ä.) ?



    Zur Erklärung (bei Frauen eigentlich nicht notwendig):

    1. Elegant und schick : Ein schönes Kleid, das nicht zu kurz ist, kann eine gute Wahl sein. Farben wie Marineblau, Burgunderrot oder klassisches Schwarz sind elegant und zeitlos. Ein solches Outfit kann mit einem dezenten Schmuck und passenden Pumps oder Ballerinas kombiniert werden.
    2. Smart Casual : Eine gut sitzende Hose mit einer schicken Bluse oder einem eleganten Top kann sowohl professionell als auch ansprechend wirken. Ein Blazer oder eine leichte Jacke dazu kann das Outfit abrunden. Stilvolle Loafers oder Ankle Boots ergänzen diesen Look perfekt.
    3. Modisch und modern : Für Frauen, die gerne modische Akzente setzen, könnte ein trendiges Outfit wie ein Jumpsuit oder ein modern geschnittenes Maxikleid passend sein. Wichtig ist, dass die Kleidung nicht zu freizügig ist und der Situation angemessen bleibt.
    4. Freizeitlich-schick : Für ein entspannteres Date wie einen Kaffee am Nachmittag könnte man eine schöne Jeans mit einem eleganten Top und einer Strickjacke wählen. Dazu passen Sneakers oder flache Sandalen, die komfortabel und stilvoll sind.
    5. Sommerlich-leicht : In den wärmeren Monaten sind leichte Stoffe wie Baumwolle oder Seide angenehm zu tragen. Ein schlichtes Sommerkleid oder eine Kombination aus Rock und luftigem Oberteil kann sehr ansprechend wirken. Sandalen oder offene Schuhe vervollständigen das sommerliche Outfit.

    Der Spruch heisst: Lieber im Smoking ins Schwimmbad, als in der Badehose in die Oper :)


    Welcher Kleidungsstil für SDs ist für Dates angebracht, sofern es keine Anlass für spezielle Kleidung (z.b. Oper o.ä.) gibt ?

    Hier bitte auch die SBs antworten.

    Zur Erklärung:

    1. Klassisch-elegant : Ein gut sitzender Anzug oder eine Kombination aus Blazer und Hose. Dazu ein hochwertiges Hemd und, falls der Anlass formell ist, eine Krawatte oder Fliege. Farben wie Dunkelblau, Grau oder Schwarz sind zeitlos und wirken seriös.


    2. Smart Casual
    : Eine elegante, aber weniger formelle Alternative könnte eine Kombination aus Chinos oder einer gut sitzenden Jeans mit einem schönen Pullover oder einem Hemd sein. Eine sportliche Uhr und stilvolle Lederschuhe runden das Outfit ab.


    3. Modern und Trendbewusst
    : Wenn der ältere Herr modisch interessiert ist, könnte er auch modernere Elemente in sein Outfit integrieren, wie zum Beispiel ein modisches Sakko, eine trendige Weste oder ausgefallene Schuhe. Wichtig ist hierbei, dass die Kleidung altersgerecht bleibt und nicht zu jugendlich wirkt.


    4. Freizeitlich-bequem
    : Für ein ungezwungenes Date, wie einen Spaziergang oder einen Besuch in einem Café, könnte ein sauberer und gepflegter Look aus Poloshirt oder einer leichten Sommerjacke mit gut sitzenden Jeans oder sogar Shorts in Betracht gezogen werden.


    5. Sommerlich-elegant
    : Bei wärmerem Wetter können auch Leinenhosen oder -hemden sehr gut aussehen. Sie sind leicht, atmungsaktiv und sehen in Kombination mit schönen Sandalen oder Loafers elegant aus.

    Passiert das Euch auch.

    Aus heiterem Himmel, möglicherweise nach Jahren, bekommt man plötzlich ein Whatsapp oder eine email von einem EX-SB in der sie von der schönen Zeit erzählt, dass es so toll war und sie gerne mal weider ein Treffen hätte. Möglicherweise hat man sie nur einmal getroffen oder hatte eine längere Affäre, aber der Kontakt war völlig abgebrochen. Dasselbe passiert natürlich auch den SBs.


    Was können die Gründe dafür sein ?

    Vielleicht nicht ganz zu Anfang eines Arrangement, aber nach kurzer Zeit erfährt man, dass das SB fast ausschließlich von Sugar lebt.

    Insbesondere bei ausländischen Studentinnen kommt das immer mal wieder vor, das es keine Unterstützung von Daheim gibt und sie sich auch sehr schwer damit tut einen Nebenjob anzunehmen. Sugar ist da ja eine angenehme Sache.


    Ist das für Euch ein Red Flag ?

    Am Anfang eines Arrangement werden typisch Vereinbarungen über den Sugar getroffen. Pro Date, Pro Monat, bezogen auf x Dates, Flat oder was auch immer.


    Nach einiger Zeit kann es vorkommen, dass sich das SB an den Sugar gewöhnt hat und nach mehr fragt oder aber es gewisse Extrawünsche, möglicherweise auch von Seiten des SD gibt.

    Welche Erfahrungswerte habt Ihr ?

    Macht Ihr Euch da echt eine Kopf drum ?


    Kleidung entsprechend Anlaß und Location, also von Casual bis Maßanzug, Jeans bis Smoking,

    Aber bitte noch nicht wg der Dame abhübschen und dann im dunklen Anzug zu Mc Donalds :), sondern so wie es dem Umfeld entspricht in dem man sich bewegt. Bisschen Farbstil sollte man beachten, damit es nicht wie ein Papagei ausschaut :) Shopping Empfehlungen der Sbs sollte man nicht unbedingt als Maßstab setzen, es sei denn, sie hat wirklich Geschmack. MSD T-Shirt sind sicher überall ein NoGo.


    Ich finde der Frame und der Mindset sollten passen und man sollte Authentisch sein. Das kommt am besten an.


    Wäre auf den Thread auch mal gespannt.

    Die verpflichtende Speicherung dieser Daten durch den Provider (durch wen sonst?) über einen längeren Zeitraum (Vorratsdatenspeicherung) hat das Verfassungsgericht verboten. Es gibt diese Daten also nicht lang genug, damit die Behörden noch darauf zugreifen können.
    Nur nebenbei gesagt: Auch wenn hier nur die Verbindungen, welche Websites wurden durchsucht, gespeichert wird. Gibt es andere Dienste, die auch die Inhalte erfassen. Aktuell wird das -m.W. erstmals- in einem Gerichtsverfahren in D als Beweismittel eingeführt.

    Hier liegt ja der Hund begraben.

    Der EUGH ist eingeknickt und erlaubt nun die Weitergabe der Verbindungsdaten an die Behörden.

    Sprich EU Recht überstimmt Nationales Recht. Über kurz oder lang wird es dann Nationale Vorschriften zur längeren Datenspeicherung und mehr oder weniger automatischem Abruf bei dem Providern geben. Frau Faeser ist da ja schon lange ein Befürworter von.


    Die erwähnten separaten Dienste z.B. Google Analytics o.ä. aber auch Website Anbieter mit ihren eigenen Speichern, basieren immer auf der IP-Adresse. Ist diese durch einen VPN nicht Rückverfolgbar und Anonymisiert, dann nützt auch diese Speicherung nicht.

    VPNs verschlüsseln Daten, die zwischen dem Gerät des Benutzers und dem VPN-Server übertragen werden. Diese Verschlüsselung macht es außenstehenden Dritten, einschließlich Internetanbietern und Überwachungsbehörden, extrem schwer, den Inhalt der Daten einzusehen. Selbst wenn die Daten abgefangen werden, bleiben sie ohne den entsprechenden Entschlüsselungsschlüssel unlesbar. Dazu verbirgt VPN die tatsächliche IP-Adresse des Nutzers und ersetzt sie durch die IP-Adresse des VPN-Servers. Dies erschwert es, Online-Aktivitäten einer spezifischen Person zuzuordnen, da die sichtbare IP-Adresse nun viele Nutzer repräsentieren kann, die den gleichen VPN-Server verwenden, nennt man IP-Maskierung.Der Provider hat zwar die Verbindungsdaten, kann mit ihnen aber nichts anfangen. Gute VPN Provider löschen zudem die bei ihnen gespeicherten Daten täglich. Wenn zudem nicht der Name-Server des Providers genutzt wird, ist das dann schon schwierig nachzuverfolgen wer was im I_Net macht. Die Platzhirsche Nord-VPN und Cyberghost tunneln zusätzlich die Daten durch ein zweites VPN.Vorteil doppelte Verschlüsselung, aber leider auch etwas weniger Speed.DAfür kann man aber auch ohne Probleme Netflix u.a. aus anderen Ländern anschauen :)

    Wie soll das funktionieren? Mit VPN kann mein Provider nur sehen, welchen VPN ich genutzt habe, aber nicht welche Seiten ich aufgerufen habe. Für den Auskunftsanspruch gegenüber dem VPN-Anbieter kommt es drauf an, wie schnell die ermittelnde Behörde ist. Entscheidend ist doch, dass die im Artikel kritisierte Nutzung der Daten für Bagatellthemen verhindert wird, zum VPN-Anbieter wird man nur gehen, wenn es um Straftaten geht...

    Denke mal mit den Straftaten ist nur ein Teilaspekt.
    Sobald es nicht mehr illegal ist Daten zu speichern, wird es auch Zugriffe von allen möglichen Seiten (hoffentlich nicht auch privaten) geben. Dann schaut das Finanzamt was Du bei wem bestellt hast und wie Du bezahlt hast oderfraht sich warum Du jeden Tag auf MSD rumhöngst und mit wem Du von dort schreibst usw. Auf die Konten können sie eh schon weltweit zugreifen.....

    Ok, es gilt immer: Wer nichts zu verbergen hat, braucht das auch nicht. Aber sind wir wirklich alle diese Engelchen, die nie mal über die Strenge schlagen ? :) und glaube, dass nur die bösen Jungs, die eh wissen, wie sie die Kontrollen umgehen, werden damit erwischt werden.


    Ich bin kein Verschwörungsfanatiker, aber finde es geht niemanden etwas an wo ich mich im Internet bewege. Es geht auch niemanden etwas an, wen ich wann treffe und mit wem ich rede.