Beiträge von Thomas

    Das ist eben immer die Frage, wie hoch der Anspruch ist.


    Wem das genügt. Aber bitte doch.


    Wobei diese Warnungen auch relativ sind.


    Ein Ex-SB von mir hat Preise von bis zu 500 Euro für ein Kennenlerndate aufgerufen, wenn sie kein Interesse hatte, aber für 500 hätte sie auch mit jemanden, der nicht in Frage kommt, getroffen.


    Wenn ihr alle happy seid. Mit eurem Traum-SB eine schöne Beziehung führt und nicht das Bedürfnis zu „Luft nach oben“ habt, dann ist es gut.


    Wobei ich der Ansicht bin, wer länger als 3 Monate sucht, macht definitiv etwas falsch.


    Wenn da aber kein Problembewusstsein besteht und eben die allgemeine Lage schuld ist….. dann besteht eben kein Problembewusstsein. 😉


    Warum posten hier eigentlich fast nur SDs und kaum SBs? Ach egal, braucht es nicht, und das liegt an der Natur der Frau.😉


    Wer zufrieden ist, denkt nicht über so etwas nach.

    Jedes textbasierte Forum hat einen Lebenszyklus.

    1) Am Anfang die Begeisterung gleichgesinnte gefunden haben

    2) Ausbau des Forums, wenige aktive Mitglieder - sehr nützliche Informationen

    3) Mehr und mehr User, die Informationen abgreifen wollen, aber selber keine Informationen liefern

    4) Einst aktive User, posten auch keine sinnvollen Informationen mehr

    5) Es wird nur noch mehr die allgemeine Lage, Websites und Medienberichte diskutiert.


    Wenn ich mir SD unter sich ansehe, es gibt Warnungen über schlechte Profile aber so gut wie keine positive Informationen/Empfehlungen.


    Da_Dampa hat sich beschwert, ich motze nur noch.😉Aber klar, ich würde keine Informationen mehr posten, die anderen wirklich weiterhelfen. Diese Phase hat das Forum überschritten. Ich finde hier auch nichts mehr, was mir konkret nützt. Noch nicht mal Reisetipps.😅

    Einfach mal anfangen. Fakes lassen sich nicht vermeiden. Aber ein Forum - wie Bewertungen bei google - ist ein effizientes Regulativ.


    Leider berichtet kaum jemand hier über die tollen Erlebnisse mit seinem SB, ihrem SD.


    Es geht immer nur um Suche.


    Es gibt keinen Markt für: „Ich bin nächsten Monat in Dubai, wer kommt mit?“, aber für „ Ich bin so toll, nur finde ich nichts“.

    Nö, aber diese ewige: „Es klappt leider nicht“ geht mir etwas auf die Nerven


    90 Prozent des Forums sind: „Klappt leider nicht und das schon seit Jahren“.


    Anfangs waren es wenige, die posteten, aber es war meist positiv. Jetzt nur noch depressives Geseiere.


    Gibt es noch andere Themen, als: „Ich suche, finde aber nichts“? Wenige sehr wenige.


    Ja, das Forum hat für mich kaum Wert, weil es zu nichts mehr führt. Das kommt durchaus zum Ausdruck.


    Einen gewissen Zynismus finde ich durchaus angepasst.


    Eigentlich nur noch Dummschwätzer und Versager in diesem Forum.

    Ich überweise einmal im Monat auf das Konto. Sie möchte das so. Mir wäre es egal, bar, Gold, Aktien.

    Ich habe keine Ahnung ob der Lockdown (die andauernden Maßnahmen) uns (den Sugardaddys) in die Hände gespielt, hat.


    Der Mensch ist eben kein Homo Ökonomikus, der nur nach finanziellem Gewinn strebt.


    + Es gibt sicherlich weniger Nebenjobs für junge Frauen, als vor Corona


    - Es gibt auch weniger Möglichkeiten Geld auszugeben. Clubs (und damit verbunden, neueste Mode vorzuführen) entfallen. Reisen wurde auch schwieriger. Usw.


    - Wenn Häuslichkeit the „way of life“ geworden ist, dann bleibt frau eben zu Hause.


    - Maskenpflicht, 2G usw verhageln schon die Lust am „Ausgehen“


    Ob Covid bewirkt hat, dass mehr junge Frauen Sugarbabe werden wollen? Ich weiß es nicht. Ich denke aber es sind weniger geworden, ohne dass ich dafür einen Beweis liefern könnte. Auf jeden Fall haben Prostituierte auf den Seiten zugenommen. Klassische Verdrängung von einen Markt in einen anderen.


    Wahrscheinlich ist Corona für das Sugardating ebensolches Gift, wie für Clubs.

    Und wie viele „frische“ sind es denn? Oder nur neue Profile von alten Bekannten?


    Ich wäre mit etwas, das seit Jahren auf dem Markt ist und das offenbar niemand will, vorsichtig. Egal ob Haus oder Sugarbabe. Vielleicht denken viele so.


    Und ganz realistisch, wenn du seit Jahren ein Profil bei msd hast, bist du


    - nicht interessiert, willst nur mal gucken

    - bist eher der Typ für was kurzfristiges (was nicht jede will)

    - gibt es Gründe, die in deiner Person liegen, warum es nicht mit etwas langfristigen klappt.

    Ich sehe mir öfter Immobilienverksaufsangeote an. Da gibt es Häuser, die seit einem Jahr oder länger mit ein und denselben Text, sowie Preis beworben werden.


    Da stellt sich bei mir schon die Frage, was stimmt mit dem Angebot nicht? Warum ist es nicht längst verkauft? Ist der Preis zu hoch?


    Vielleicht ist dieser Effekt bei deiner Anzeige auch eingetreten.


    Als ich vor rund zwei Jahren bei msd gesucht habe, begegneten mir auch Fotos von Frauen, die ich Jahre zuvor schon mal kontaktiert hatte. Schon wieder auf der Suche oder immer noch? Zumindest gab es Gründe warum wir kein Paar wurden.


    So groß msd auch ist, irgendwann hast du sehr viele von denen, die in dein Raster passen, schon mal kontaktiert.


    Zum anderen baut Corona und die staatlichen Maßnahmen unsere Gesellschaft in einem weit größerem Maße um, als wir es vielleicht wahrnehmen möchten.


    Clubs sind immer noch geschlossen. Ich vergleiche es ein bißchen mit Saudi Arabien. Dort gibt es auch ein de facto Clubverbot. Es ist nicht so, dass dann wilde Partys zu Hause gefeiert werden. Die Spaßkultur ist auf sehr kleiner Flamme. Paarbeziehungen werden sehr berechnend eingegangen. Das haben junge Menschen internalisiert auch ohne Druck von der Familie.


    Leider gibt es viele unsinnige Beiträge über Sugardating, aber mir ist keine vernünftige Studie über die Veränderung des Sozialverhaltens bei jungen Menschen durch Corona bekannt. Vielleicht will man es auch gar nicht wissen.

    Sagen wir mal so, ich war und bin redlich bemüht mich mit anderen Sugarpaaren zu treffen. Einmal gab es eine Reise zu viert mit Übernachtung nach Salzburg und in das Salzkammergut. Das war lustig und die Sugarbabes verstanden sich gut. Der Herr hat eine Immobilie gekauft und jetzt sind solche Reisen finanziell nicht mehr drin. Das ist verständlich und nachvollziehbar.


    Das war einmal und nicht wieder.


    Aber so ein Treffen ist auch ein Offenbarungseid, den so mancher aus guten Gründen nicht leisten kann.


    Im Internet kann jeder alles sein.


    Aber wahrscheinlich checken die Herren mit Ausweis und Kreditkarte nebst Ausweis des SB ein, alle Hotelgäste sehen sie, sie sind auf den Überwachungskameras aber ein Treffen

    mit einem anderen SB-SD-Paar würde zu sehr in ihre Privatsphäre eingreifen. Oder es sind alles Einzelgänger. Oder….



    Ja, ja. Es ist schon viel Phantasialand hier.


    Die Erfahrung wird auch Melissa machen, es wird viel versprochen, aber weniges wird real.


    Darum lieber etwas nehmen, was der SD leisten kann, als tolle Versprechungen, die nie wahr werden.

    Dann erfreue uns mit Berichten über deine Blaubärzuckerwelt. Ein so weltgewandter Bär, wird ja nicht nur mit seinen Hasis zu Hause sitzen und Platten von früher hören.


    Erzählungen von großer Fahrt (Kreuzfahrt mit AIDA reicht vollkommen) mögen uns inspirieren.


    Doch da schlug die Tatze bisher so gar nicht auf die Tastatur.

    Urkundenfälschung ist inzwischen in den spießigsten Haushalten angekommen. Da hat der Staat sich von seinem Volk gelöst.


    Das solltest du als „normal“ ansehen.


    Wir sind Anfang des Jahres von Mexiko über Lissabon nach Deutschland geflogen. Obwohl wir nur das Flugzeug wechselten, mussten wir in Lissabon einen Test vorzeigen. Geimpft oder nicht spielte keine Rolle.

    Das wussten einige nicht. Diverse Geboosterte erhielten eine satte Geldstrafe. 500 Euro pro Person. Ein Test am Flughafen kostete noch mal 25 Euro. Mancher hat dadurch seinen Anschlussflug verpasst.


    Es einfach akzeptieren, dass nicht so wenige, einfach keine Lust mehr haben, mitzumachen.


    Nur wenige sind allerdings so blöd, dies bei msd zu verkünden.

    Ja, gerne. Eine PN wäre schön. Ich bin im April in Dubai. Burj al Arab. Mit SB. Gerne können wir uns dort treffen.


    Ich hatte in meinem Leben auch Zeiten, in denen ich am Monatsende Nudeln mit Ketchup ass, weil ich mir nicht mehr leisten konnte.


    Aber mir geht das blöde Gewäsch auf den Sack. Jeder kann nur im Rahmen seiner Möglichkeiten agieren. Einfach mal die Realität akzeptieren und nicht in Traumwelten leben.


    Zahle ich viel Geld für mein SB, weil ich nicht die optischen Qualitäten habe, damit sie ohne Geld bei mir bleibt? Aber ja doch.


    Habe ich genug Geld, damit die mich mit „Mausi, ich liebe dich“ anspricht? Aber ja, doch.


    Vielleicht einfach mal realistisch sein. Das würde allen helfen. Es nützt nichts neidisch zu sein oder in Traumwelten zu leben.


    Jeder kann nur mit dem ins Leben gehen, was er hat.

    Ja, ja. Irgendwo in einem fernen Land….


    Ich würde so gerne etwas von sensationellen Reisen, tollen Events etc. lesen. Gibt es aber in diesem Forum leider extrem selten.


    Eigentlich bin ich der König von…. Aber ich behalte es lieber für mich.😉


    Nö, ist einfach so. Keiner gibt in diesem Forum mehr für sein SB aus als ich. Ist so.


    Gerne würde ich jemand treffen, in dessen Kielwasser zu surfen mir eine Ehre wäre. In diesem Forum gibt es denjenigen (noch) nicht.


    Ist es unbescheiden, Tatsachen einfach zu benennen? Ja, ist es. Damit kann ich aber leben.


    Hasse mich, aber es ändert nichts an den Tatsachen.