Beiträge von SchweizerSD

    Hallo Baby_sweet,


    Das Ganze ist meiner Meinung nach etwas komplizierter. Ich versuche das mal anhand von mir selbst als Beispiel zu erklären. Ich ziehe etwas Langfristiges immer vor. In der Vergangenheit hatte ich tolle SBs. Ich schreibe das im Plural und zwar nicht, weil ich mehrere gleichzeitig hatte; nein ich habe mich immer erst auf ein neues SB eingelassen wenn eine SD-Beziehung endete. Meist war das der Fall weil das SB oder ihre Familie weggezogen sind.
    Da ich bei den SBs sehr viel Glück hatte, bin ich auch sehr anspruchsvoll. Aus diesem Grund muss es schon stimmen, damit ich mich auf eine neue SD-Beziehung einlasse. Aber wenn es für beide stimmt, dann unbedingt langfristig. So kann es eben schon sein, dass jemand lange auf MSD ist.


    Hoffe das gibt dir etwas Einblick.

    Lg

    Die Meldung war heute in einer für mich durchaus seriösen Zeitung:


    Mo., 15. Apr. 2024

    Frau lässt Mann nackt zurück

    GÖPPINGEN (dpa). Er hoffte auf ein Schäferstündchen, wurde aber bestohlen und nackt zurückgelassen. Eine Spaziergängerin entdeckte den 28 Jahre alten Mann am Samstagabend in einem Gebüsch. Dieser gab bei der Polizei an, sich über ein Kleinanzeigenportal dort mit einer jungen Frau verabredet zu haben. Nachdem sich beide auszogen und die gesamte Kleidung und alle Wertgegenstände im Fahrzeug der Frau abgelegt hatten, wollte diese das Fahrzeug noch kurz umparken, damit man weniger gesehen wird. Allerdings fuhr sie unbekleidet mit dem Fahrzeug davon. Den Mann ließ sie nackt zurück. Er versteckte sich daraufhin in einem Gebüsch. Die Polizei sucht nun nach der Frau mit der Tätowierung „no cash, no life“ (kein Bargeld, kein Leben) am linken Unterarm.

    hört sich nach einem verspäteten Aprilscherz an. So dumm könnte keiner sein.

    Wie bereits erwähnt, ist das ein alter Artikel, der exakt so schon vor einigen Jahren bereits einmal veröffentlicht wurde. Da hat der Focus Schreiberling einfach mal abgeschrieben, was sehr für Qualitätsjournalismus spricht 😂


    Den genannten Betrag finde ich unrealistisch. Ist m.E höchstens machbar in einem Sexstudio. Da können Damen schon auch auf 40K im Monat kommen.

    Wenn man sich anschaut, was für Events, außer denen von mryerg da noch sind...

    Dann wisst ihr, was wir SBs uns antun müssen. Auch viele Sds sind eher einfältiger Natur.


    Hier das verlockende Angebot 😂

    Und, hast dich angemeldet? 🤣🤣🤣.
    In der “Suite” wartet vielleicht schon der halbe Albaner-Clan auf das junge Babe 🤣🤣🤣


    Oder du triffst ein Forumsmitglied von hier 🤣🤣🤣

    Das ist ein ganz alter Artikel. Den hat wohl ein fauler Focus-Journalist ausgegraben und erneut ausgedruckt.


    Was da steht, halte ich für total unrealistisch. Insbesonders die 20-30k im Monat. Typisch Presse halt. Gleich mal zur Wahrheit noch 10 Schippen drauflegen.

    na da hast du doch beste Karten: Profil des SBs auf MSD (da es sich um eine Straftat handelt ist die IP-Adresse schnell von der Polizei ermittelt), (Video)chat Material und wahrscheinlich noch Aufnahmen von der Überwachungskamera des Hotels. Ab zur Polizeistelle und Anzeige aufgeben.


    Was für eine Waffe hatte die denn?

    Fakes gibt es auch auf Telegram. Gestern von nem unbekannten Kontakt angeschrieben worden.
    Man kann es ja mal probieren. Ich jedenfalls nicht. Wer Lust hat kann Sie ja mal anschreiben :)



    Sie versuchen es einfach immer wieder. An und wann kommen diese Anfragen mit Rinsing, Geldsklave, TG für Bilder/Videos, oder Vorkasse.

    Da die Strategie von den « Damen » doch verfolgt wird, gehe ich davon aus, dass sie damit durchaus einen gewissen Erfolg haben. Ich frage mich da einfach immer, was das für Einsteins sind, die sich darauf einlassen 🤣

    Die Einführung von Diamond zeigt doch nur, dass MSD mitlerweile total den Blick verloren hat, was die Nutzer wirklich interessiert.

    Oder sie haben ernsthafte finanzielle Probleme und wollen die Kuh vor ihrer Schlachtung noch so gut melken wie möglich.

    bei MSD haben sie schon gelernt, dass die Dummen nicht aussterben 🤣

    Möchte jetzt aber keinem zu nahe treten

    Zusätzlich zum Tunneling und zur Verschleierung löschen viele VPN-Anbieter jedoch sämtliche gespeicherten Daten (auf sichere Art und Weise) nach mehr oder weniger kurzer Zeit.
    Da kann dann von "easy tracken" keine Rede mehr sein.

    Dass die VPN-Anbieter das den Kunden erzählen ist klar 😉. Vielerorts ist gesetzlich geregelt, wie lange bestimmte Daten aufzubewahren sind. Klopfen da die richtigen Stellen an die Türen des VPN-Anbieters, sind die “gelöschten” Daten ruckzuck wieder verfügbar 😉

    Ich hatte das mal mit den IT-Experten eines Grosskonzerns mit über 75000 Angestellten diskutiert. Dort wird immer VPN genutzt und ich wollte mal wissen, ob da nicht die Gefahr von Missbräuchen besteht. Sie meinten nur, dass sie easy alles tracken können, VPN hin oder her. Das VPN würde eher dazu dienen gegen aussen ein wenig zu erschweren, dass Abfragen der Firma zu einfach nachzuverfolgen seien

    Ich muss immer drauf klicken, um ihn noch zu lesen. Gibt es noch jemanden, der/die ihn nicht blockiert hat?

    blockiert und nie mehr geschaut was er geschrieben hat. War ne gute Entscheidung. Was man halt leider nicht vermeiden kann ist, die Teile zu lesen, die andere zitieren. Vielleicht kann der Admin da mal was einrichten