Umfrage: Freischaltungen die 2te

  • Freischaltungen die 2te 48

    1. Bevor ich sie freischalte lese ich mir den Text nochmal genau durch (28) 58%
    2. Sie muss positiv auf eine meiner Fragen geantwortet haben (28) 58%
    3. Ich schicke erst eine Reihe von Fragen und schaue mir an wie sie reagiert (17) 35%
    4. Ich schalte ein Profil, wenn es mir gefällt, einfach frei, egal ob sie vorher auf kisses oder Fragen reagiert hat (15) 31%
    5. Sie muss schon auf meinem Profil gewesen sein (15) 31%
    6. Sie muss auf die Frage nach Freischaltung geantwortet haben (8) 17%
    7. Ich benutzte keine Kisses (7) 15%
    8. Ich benutze keine Fragen (5) 10%
    9. Sie muss mir einen Kiss gesendet haben (4) 8%
    10. Sie muss schon mehrfach auf meinem Profil gewesen sein (3) 6%
    11. Wenn sie mir eine Freischaltungsanfrage geschickt hat, warte ich eine Weile bis ich sie freischalte (2) 4%
    12. Sie muss mir mehrere Kisses gesendet haben (1) 2%
    13. Ich schalte sie auch frei, wenn sie nicht auf meinem Profl war und mir nur eine Freischaltungsfrage geschickt hat (1) 2%
    14. Ich schalte sie frei, wenn sie mir nur einen Kiss(es) geschickt hat (0) 0%
    15. Wenn sie mir eine Freischaltungsfrage geschickt hat, schalte ich sie sofort frei (0) 0%

    Die Umfrage: Umfrage: Welches sind Eure Kriterien bei MSD um ein Sb freizuschalten ?


    zeigt welche Kriterien zur Freischaltung bevorzugt werden. Aber wie ist das mit der Interaktion.

  • Das handhabe ich komplett anders. Wird auf Fragen nicht geantwortet, schalte ich nie frei. Das Schuldigbleiben einer Antwort ist meist ein guter Indikator für geringes Interesse.

    Das sehe ich genauso. Auch das Antworten ohne Profilbesuch bedeutet in der Regel nichts Gutes.


    Aber man merkt eben immer wieder, dass es eine allgemeingültige "Erfolgsformel" für die Suche nicht gibt. Insbesondere bei meinen ersten Gehversuchen auf MSD habe ich verschiedene Vorgehensweisen ausprobiert und mich dann für eine entschieden, die ich - von wenigen Ausnahmen abgesehen - durchgezogen habe.

  • Das sehe ich genauso. Auch das Antworten ohne Profilbesuch bedeutet in der Regel nichts Gutes.


    Aber man merkt eben immer wieder, dass es eine allgemeingültige "Erfolgsformel" für die Suche nicht gibt. Insbesondere bei meinen ersten Gehversuchen auf MSD habe ich verschiedene Vorgehensweisen ausprobiert und mich dann für eine entschieden, die ich - von wenigen Ausnahmen abgesehen - durchgezogen habe.

    vor allem wenn man die Frage stellt: „Findest du mein Profil interessant“ und als Antwort bekommt: „Ja“. Schaue daraufhin immer, ob sie denn das Profil überhaupt angeschaut hat.

    Ist oftmals nicht der Fall und da bin ich dann definitiv raus

  • Ich stelle nie Fragen sondern schalte einfach frei.


    Klar, möglicherweise hätte ich ein paar Euro sparen können durch vorher fragen. Aber wenn ich auf die paar Cent angewiesen wäre, wäre ich beim Sugardating ohnehin falsch. Ich finde die Fragerei fast schon lächerlich. Wenn man, wie ich, kein Foto im Profil hat, macht die Fragerei noch weniger Sinn. Auch wenn Kater mal behauptet hat, ein Mann muss optisch ohnehin nur geringfügig attraktiver sein wie ein Affe...haha... ne, ich bezweifle das. Manchmal äußern sich ja auch Frauen in ihren Profiltexten dazu, wobei einige vorher gefragt werden möchte, andere hingegen nicht. Genau Prozentangaben liegen mir dazu allerdings nicht vor.

  • Ich habe früher auch niemanden freigeschaltet, die mein Profil nicht besucht hat oder die meine Fragen nicht beantwortet hat. Beides habe ich geändert und fahre gut damit - bei begehrten Profilen geht es sonst nicht. Oft schicke ich dann eine lange Nachricht mit Kontaktdaten und einige wenige melden sich dann, einige chatten und vergeuden credtis, viele antworten aber auch gar nicht, so dass ich die credits wiederbekomme.... Also kann man das ruhig lockerer angehen.

  • Das sehe ich genauso. Auch das Antworten ohne Profilbesuch bedeutet in der Regel nichts Gutes.


    Aber man merkt eben immer wieder, dass es eine allgemeingültige "Erfolgsformel" für die Suche nicht gibt. Insbesondere bei meinen ersten Gehversuchen auf MSD habe ich verschiedene Vorgehensweisen ausprobiert und mich dann für eine entschieden, die ich - von wenigen Ausnahmen abgesehen - durchgezogen habe.

    Bei der Sache mit dem Profilbesuch gebe ich dir recht.


    Aber bei den Fragen ist das Problem das gerade die neuen Profile so überschüttet werden mit Fragen das sie gar nicht nachkommen oder es einfach untergeht.

    Darum schalte ich Profile die mich sehr interessieren auch dann einfach so frei.

  • Ich habe früher auch niemanden freigeschaltet, die mein Profil nicht besucht hat oder die meine Fragen nicht beantwortet hat. Beides habe ich geändert und fahre gut damit - bei begehrten Profilen geht es sonst nicht. Oft schicke ich dann eine lange Nachricht mit Kontaktdaten und einige wenige melden sich dann, einige chatten und vergeuden credtis, viele antworten aber auch gar nicht, so dass ich die credits wiederbekomme.... Also kann man das ruhig lockerer angehen.

    Ja ich denke auch eine allgemeingültig Regel gibt es da nicht.

    Muss man nach Bauchgefühl entscheiden.

  • Ich stelle nie Fragen sondern schalte einfach frei.


    Klar, möglicherweise hätte ich ein paar Euro sparen können durch vorher fragen. Aber wenn ich auf die paar Cent angewiesen wäre, wäre ich beim Sugardating ohnehin falsch. Ich finde die Fragerei fast schon lächerlich. Wenn man, wie ich, kein Foto im Profil hat, macht die Fragerei noch weniger Sinn. Auch wenn Kater mal behauptet hat, ein Mann muss optisch ohnehin nur geringfügig attraktiver sein wie ein Affe...haha... ne, ich bezweifle das. Manchmal äußern sich ja auch Frauen in ihren Profiltexten dazu, wobei einige vorher gefragt werden möchte, andere hingegen nicht. Genau Prozentangaben liegen mir dazu allerdings nicht vor.

    Ja ich mache es mal so mal so je nachdem wie sehr mich ein Profil interessiert.


    Ich habe es aber auch schon erlebt das die Dame sich durch das direkte Freischalten auf den Schlips getreten fühlte und negativ reagierte. Fand das wohl übergriffig.


    Obwohl dies nicht ausdrücklich im Profil stand….

  • Ich schalte auch einfach frei, die dummen Fragen bringen doch keinen Mehrwert. Wenn die Frau keine Interesse hat wird man meist einfach ignoriert und bekommt dann die Coins zurück als VIP. Allerdings schalte ich nie komplett leere Profile frei oder Profile mit sexuellen Anspielungen im Namen oder Hinweise wie tabulos, treffe noch heute etc.

  • Ich schalte auch einfach frei, die dummen Fragen bringen doch keinen Mehrwert. Wenn die Frau keine Interesse hat wird man meist einfach ignoriert und bekommt dann die Coins zurück als VIP. Allerdings schalte ich nie komplett leere Profile frei oder Profile mit sexuellen Anspielungen im Namen oder Hinweise wie tabulos, treffe noch heute etc.

    Ja grundsätzlich hast du recht, allerdings habe ich sehr ausführlich in meinem Profil stehen was ich suche und wenn ich im intensiv such Modus bin spart das schon Zeit, wenn sie dann erstmal schauen kann, ob das für sie passt.


    Wobei es ja wie gesagt Profile gibt, die das sofortige Freischalten negativ sehen genau wie es Profile gibt, die die Fragerei negativ sehen, ist wie immer im Leben nicht einfach

  • Ich schalte auch einfach frei, die dummen Fragen bringen doch keinen Mehrwert. Wenn die Frau keine Interesse hat wird man meist einfach ignoriert und bekommt dann die Coins zurück als VIP. Allerdings schalte ich nie komplett leere Profile frei oder Profile mit sexuellen Anspielungen im Namen oder Hinweise wie tabulos, treffe noch heute etc.

    Ja, leere Profile sind ja eher wie eine Blackbox :) Da habe ich tatsächlich schon einige Coins verbrannt (weil gelöscht etc..) Wie handhabt ihr das mit nicht verifizierten Profilen? Ist das ein must-have oder kann man auch ohne Glück haben?

    Habe da für mich bisher noch nicht den richtigen Weg gefunden.

  • Wobei es ja wie gesagt Profile gibt, die das sofortige Freischalten negativ sehen genau wie es Profile gibt, die die Fragerei negativ sehen

    Finde es am besten wenn Mann erst die Frage stellt ob sein Profil mir gefällt und dann bei einem ja freischaltet. Zum einen kostet auch "nein danke sagen" Zeit und zum andern will ich nicht das er Credits ausgibt die er nicht hätte ausgeben müssen. Großer Fan von "erst fragen und dann anschreiben". :)

  • Ja, leere Profile sind ja eher wie eine Blackbox :) Da habe ich tatsächlich schon einige Coins verbrannt (weil gelöscht etc..) Wie handhabt ihr das mit nicht verifizierten Profilen? Ist das ein must-have oder kann man auch ohne Glück haben?

    Habe da für mich bisher noch nicht den richtigen Weg gefunden.

    Sehr viel Glück mit dabei, mein 2 längstes SB hatte ein quasi luftleeres Profil aber es war nah zu mir und irgendwie gefiel mir der Profilname, war aber eher ein Glückstreffer.

    Einen 100 % Erfolgsweg gibt es leider nicht, Bauchgefühl.....

  • Finde es am besten wenn Mann erst die Frage stellt ob sein Profil mir gefällt und dann bei einem ja freischaltet. Zum einen kostet auch "nein danke sagen" Zeit und zum andern will ich nicht das er Credits ausgibt die er nicht hätte ausgeben müssen. Großer Fan von "erst fragen und dann anschreiben". :)

    Schlussendlich geht es nur darum was zielführend ist. Nicht jede Art der Kontaktaufnahme funktioniert für jeden SD gleich gut. Das hängt mit Sicherheit auch damit zusammen, was im Profil des SD’s steht etc. Wie du bin ich ein Fan davon erst ein paar Fragen zu stellen und je nach Antwort freizuschalten. Ich schalte sehr wenige Damen frei, aber bei denen die ich freischalte, kommt es äusserst selten vor, dass es nicht zum Treffen kommt. Daher kann ich bestätigen, die Vorgehensweise funktioniert hervorragend 😉