Was ist euch am wichtigsten bei einem SB oder SD?

  • Geld und Aussehen. Alles andere kann es verderben, aber nicht positiv beeinflußen.


    Menschen sind, wie sie sind. Wären sie anders, könnte ich mir ein Sugarbabe nicht leisten.


    Wer akzeptiert, wie Menschen sind, kann mit ihnen Geld verdienen.


    Mein Sugarbabe will mein Geld. Trotzdem mag ich sie. So ist das Leben.

  • auch wenn der post relativ alt ist und aus akademischer sicht wohl schon an bedeutung verloren hat, und ich so oder so vor nem jahr mit meinem andern profil darauf geantwortet hab, belebe ich das nun einfach mal neu und schreibe was dazu .....


    - gutes Aussehen ---> finde ich unabdingbar, man geht eben nicht nur shoppen sondern tut auch andere Dinge ..

    - Zuverlässig ----> absolut, ohne gehts nicht. Man fährt hin macht sich bissel stress schiebt termine um und sie kommt dann nicht ... no Go

    - Intelligenz ----> finde ich persönlich auch sehr wichtig damit gespräche zustande kommen, denn auch hier gilt. man hat ja nicht nur sex wie oben, sondern muss auch so miteinander was zum reden haben.

    - Bildung ---------> eher unwichtig, denn ich bin auch gerne der mit der Mentorenfunktion

    - Gute Umgangsformen -----------> ich bin selber etwas moderner unterwegs, zwar klassisch gentleman aber wenn ein gespräch in fahrt kommt oder ich beim pizzahut sitze und einfach nur ne pizza mampfen möchte, dann brauche ich nicht zwangsweise umgangsformen, dann soll sie einfach nur mitmachen können.

    - Kleidet sich modisch ----> hab schon aus mauerblümchen absolut bikinischönheiten gemacht, muss also nicht. alles eine frage des willens..

    - will nur einen SD ----> Ich teile nicht.

    - sexuell aufgeschlossen ---> naja ne wilde ist besser als nen mauerblühmchen in dem fall..

    - zeitlich flexibel --> ich finde man muss auch einfach mal rücksicht nehmen können. Zumal wir ja mittlerweile im genderwahn leben, auch sbs haben nun Rechte *lach*

    - will nicht so viel Geld ----> da bin ich ganz anderer meinung, meine sbsd beziehungen waren bislang immer sehr ausgiebig und längerfristig 2 jahre + und waren im normfall für mich im prinzip wie richtige beziehungen, wo sich auch mal was entwickeln durfte. Spart man nun bei seiner Freundin\Partnerin? Nein tut man nicht. Man spart an sich selbst. Und ich finde gerade bei solchen beziehungen, wer sich nen SB nicht leisten kann soll es auch einfach nicht versuchen oder es gar nicht erst anfangen. ich spare lieber an mir selbst. Ich bin geizig wenn im rewe die schokolade um 5 cent ansteigt. Ich spare am Auto bzw fahre gar keines mehr sondern ebike. Aber das mache ich alles aus überzeugung und nicht aus dem willen heraus, das dann ins babe zu stecken, nein. Das babe sollte einem auch ein bissel was bedeuten. denn man teilt ja sehr viel mit ihr, wie o.g nicht nur das bett und nicht nur gespräche, sondern mehr und taucht sehr tief ein. Im wörtlichen wie auch übertragenen Sinne *lach*. Also nein am Mädel sollte man nicht sparen.


    - sozial kompetent -----> jein kommt allerdings auch sehr auf die situationen an. Allerdings bevorzuge ich persönlich eine fürsorgliche liebe knuffige generell einer Prinzessin, denn prinzessinnen können selbst bei größtem anstrengen nicht verbergen wie sozial inkompetent sie sind.


    Muss allerdings gestehen, dass das für mich mittlerweile alles an bedeutung verloren hat da ich nun mittlerweile glücklich vergeben bin.. seltsamerweise auf der plattform kennengelernt ging dann aber direkt in die richtige schiene und wurde kein sdsb oder sowas. darauf hatte ich dann einfach mal nach knapp 6 jahren einfach keine lust mehr. Dachte mir. Die nehm ich noch mit und dann wurde eben aus jener gerade die frau die ich eigentlich im supermarkt kennenlernen wollte *ihr wisst was ich meine*

  • Garli, kein front an dich, aber im wie vielen Posts möchtest du uns noch mitteilen, dass du vergeben bist an ein sb. wobei das nichts bedeutet. Kann ja eine im gleichen Alter sein. Dann ist Msd nichts anderes als Tinder on meinen Augen. Ü30 suchen so viele einen Versorger und bis 49 bist du da immer im richtigen Alter und ca 33 jährige mit einem 55 jährigen kenne ich einige.


    Deine Sprache und aussagen passen nicht zusammen. Ein verlorener Login passt nicht zu einem Kerl der in Business Zeitschriften abgebildet wird.


    Also kurz. Keine Ahnung was du uns hier sagen willst aber es liest sich wie Satire. Ich gönne es dir aber in es trägt halt echt nichts zu diesem Forum bei. Warum bist du hier wenn du keine sb mehr willst.


    Verstehst du was ich meine?

  • garli so

    -Aussehen ist wichtig! - Ein Satz sieht mit Satzzeichen und ohne tut ( ist übrigens nur ein Hilfsverb) deutlich besser aus.


    -Bildung eher unwichtig!- Okay, wir lassen es mal so stehen. Groß- und Kleinschreibung gehört auch zur Bildung, nebenbei bemerkt.


    -Umgangsformen- diese sind eigentlich wichtig. Enorm wichtig. Männern mit Klasse ist das wichtig und man sollte sich in guten Restaurants gekonnt und selbstbewusst bewegen. Die Fischgabel erkennen, etc.


    -Kleidung, ja lässt sich ändern. Meist niveauvoll und elegant, dezent sexy.


    -sexuell aufgeschlossen?- Sowas findet man heraus. Nicht alle Menschen harmonieren gleich gut. Genau hierbei liegt der Reiz.


    -soziale Kompetenz? - Sympathie und Empathie spielen eine wichtige Rolle.


    -Flexibilität- Sucht man eigentlich eine Frau oder eine Damenbinde? Also schreibe die Regeln neu!

  • Whathappen

    Ich kenne einige Männer, die tun viel Geld verdienen 😉 und ich kenne keine Frau, die wirklich darauf achtet ob der Mann macht oder nur tutet, so lange sie genug zunei… -wendung bekommt. 😉


    wenn du so Eine sein solltest, dann glaube ich dir nicht. Dafür bist du im falschen Forum aber ich glaube gerli dass er Geld wie Heu hat -wie auch immer er dazu gekommen ist- und ich glaube, dass du über alle deine Punkte hinweg sehen würdest wenn er 3-4 k im Monat für dich ausgeben würde.


    groß und klein Schreibung ist am Handy müßig. 😉 ich korrigiere das sicher nicht jedesmal.

  • Da_Dampa mit geht es finanziell viel zu gut um mit Männern auszugehen, die mich bildungstechnisch nicht ansprechen. Es gibt nichts unerotischeres als Männer die dumm sind. Und jemand der Bildung hat und eloquent ist, der tutet nicht sondern der benutzt Verben. Sprache und Ausdruck, die Art wie wir uns artikulieren, sagt einfach viel aus. Ein Mann der in der Geschäftswelt unterwegs ist, schreibt einfach nicht tut tut. Das ist Hartz 4. Da brauchst du nur den TV einschalten, aber kein Date. Wenn du am Smartphone immer normal schreibst, gibt es die Wörter automatisch richtig vor.

    Außerdem mangelt es in dem Post nicht nur an der Groß- und Kleinschreibung, der ganze Satzbau ist teilweise ohne Satzzeichen, eine unverständliche Buchstabenwurst.

  • Aus Wikipedia:


    Je höher die Bildung ist, desto größer wird die Fähigkeit, Verständnis für Zusammenhänge zu entwickeln und wahre Erkenntnisse zu gewinnen.


    Wenn mir eine junge Frau erklären kann, warum die Mittelschicht im 19. Jahrhundert entstand und warum sie im 21 Jahrhundert wieder verschwinden wird, beeindruckt mich das sehr. Das Verstehen von Zusammenhängen ist für mich Bildung. Da bin ich völlig konform mit Wikipedia.


    Was man als „klasische Bildung“ bezeichnet, wie Kenntnisse in Literatur und Musik,“

    finde ich eher nicht so zwingend.

  • Aus Wikipedia:


    Je höher die Bildung ist, desto größer wird die Fähigkeit, Verständnis für Zusammenhänge zu entwickeln und wahre Erkenntnisse zu gewinnen.

    Da mag Wikipedia Recht haben, aber es ist unvollständig. Ohne Intelligenz wird man auch mit dem größten Wissen keine Zusammenhänge erkennen und schon gar keine Erkenntnisse aus seinem Wissen ziehen können.

  • Ich kannte vor Jahre eine recht doofe aber belesene Frau (19). Bei der hat man immer gemerkt wenn sie aus ihren Büchern rezitierte.


    Belesenheit bringt einen nicht weiter. Man kann eine Zeit lang den Schein waren aber wenn das Kartenhaus zusammenbricht wirkt man dann noch Dümmer.


    da bin ich lieber gut im analysieren von Zusammenhängen oder lesen von Menschen, lese nur Fachbücher und kann dafür nicht über Kunst und Geschichte Philosophieren. Wer mit Latein glänzt dem zeig ich gern meine steno Skills. Hat beides keinen Wert heutzutage dafür ist Steno viel cooler als Latein 😂

  • Ich hatte Latein bis zum Abitur. Ich habe fast alles vergessen. Aber die Klarheit des antiken Denkens und dass es wirklich nicht viel Neues gibt, diese Erkenntnis blieb.


    Wir übersetzten einen Brief eines Soldaten an einen anderen. Darin beschwerte er sich, dass ständig umorganisiert, aber dadurch nichts besser wird. Es wirkt nur alles frischer und moderner.


    Dieser Brief ist über 2000 Jahre alt.