Wieviel TG gebt bzw. erwartet Ihr pro Date?

  • Klar, da hast du auch recht. Es ist halt individuell und sicher auch eine Frage des Charakters.

    Ja auf jedenfalls, der Charakter spielt da die Hauptrolle und leider haben viele SB da ihre schwächen, ohne das böse zu meinen.

    Ich bin ja darum auch in der letzten Zeit davon weggekommen und machte nur ppd , aktuell war ich bis gestern am überlegen auf ppm umzusteigen da es schon 1 Jahr geht und jetzt in den letzten 6 Monaten sehr intensiv und gut lief aber gestern hat sie sich da leider wieder für disqualifiziert und ich bin unter dem strich froh das wir noch nicht umgestiegen sind.

  • Es bricht nach 6 Monaten ein. Das ist meine Erfahrung.

    Also meinRekord war 3,5 Jahre, war allerdings auch eine echt klassische SDbeziehung, wir sind viel zusammen weggefahren, sie kannte meine Familie ging mit zu Geburtstagsfeiern,Konfirmation usw und das bei einem Altersunterschied von 27 Jahren, da war sie komplett schmerzfrei, sie ging bei uns und ich bei ihr ein und aus. Sowas hatte ich jetzt in 13 Jahren aber auch nur einmal. War toll!

  • Also meinRekord war 3,5 Jahre, war allerdings auch eine echt klassische SDbeziehung, wir sind viel zusammen weggefahren, sie kannte meine Familie ging mit zu Geburtstagsfeiern,Konfirmation usw und das bei einem Altersunterschied von 27 Jahren, da war sie komplett schmerzfrei, sie ging bei uns und ich bei ihr ein und aus. Sowas hatte ich jetzt in 13 Jahren aber auch nur einmal. War toll!

    wie bzw. als wen hast du sie vorgestellt?

  • wie bzw. als wen hast du sie vorgestellt?

    Als meine Lebensgefährtin, sind wir ehrlich wen interessiert das heute noch wirklich, da machen wir uns oft mehr Gedanken wie die anderen, klar tuscheln manche Leute vielleicht hinter dem rücken, aber das machen sie sowieso und von mir aus gerne! Wichtig ist das sie drüber steht und ich habe den Eindruck das ein oder andere Sb genießt das sogar

  • Ich hatte mal eine Situation, wo wir beide tatsächlich das Geld vergessen hatten. Ich habe vergessen, es zu geben und sie hat auch nicht nachgefragt. War einfach ein schöner Abend, witzig und mit gutem Sex . Haben uns hinterher beide darüber amüsiert und beim nächsten mal hab ich ihr das Geld dann gegeben .

    Bei einer habe ich unvorsichtigerweise meine wahre Identität offenbart. Hat aber letztlich das gegenseitige Vertrauen gestärkt, sodass ich ihr auch mal Geld überwiesen habe, als sie ein Auslandssemester hatte.

    Ansonsten mache ich fast nur noch Overnights für 800

  • Ich hatte mal eine Situation, wo wir beide tatsächlich das Geld vergessen hatten. Ich habe vergessen, es zu geben und sie hat auch nicht nachgefragt. War einfach ein schöner Abend, witzig und mit gutem Sex . Haben uns hinterher beide darüber amüsiert und beim nächsten mal hab ich ihr das Geld dann gegeben .

    Das ist mir auch schon passiert, ich hatte aber auch -früher und jetzt gerade wieder- dates, bei denen der erste Abend ohne TG und Geschenk war.

    Ansonsten mache ich fast nur noch Overnights für 800

    Bietest Du das immer gleich in dieser Höhe an? Und wenn ja, warum? Ich denke, dass Du schon 98% mit 500 Euro bekommst. Interessieren würde mich auch, wie zufrieden Du mit den Frauen für hohes TG bist, meine wenigen Ausflüge in die Liga 500+ waren eher enttäuschend.

  • Die ganze Schweiz ist eine Demokratie. Die ganze Schweiz? Nein, ein Märchenprinz regiert Feen und Trolle. Mal ist er attraktiv genug, um gar nichts zu bezahlen, mal 1500 Euro. Er muss nur 7 Profile freischalten, um die richtige zu finden, dann ist er wieder sehr anspruchsvoll.


    Ein echter Märchenprinz. Wir grüßen huldvoll euer Gnaden.

  • Also soll jetzt nicht arrogant klingen. Aber mir ist lieber, ich habe die richtige gefunden und alles ist top. Und dann mache ich mir keine Gedanken, ob ich das ganze Paket auch für 500 bekommen hätte.

    das ist überhaupt nicht arrogant. Es ist doch absolut verständlich, dass man als SD die Richtige sucht und nicht jede nimmt. Es geht ja auch um Sugardating und nicht darum zig Damen anzuschreiben in der Hoffnung das sich eine erbarmt weil einer “in need” ist und sonst keine abbekommt. Solche Leute sind zweifelsohne im Laufhaus besser aufgehoben.

    Wenn es dann die Richtige ist und alles passt, ist das Geld doch zweitrangig

  • Ganz genauso sehe ich das auch!

    Bei der Selbstbeweihräucherung würde ich aufpassen aus welcher ecke sie kommt und aus der Schweiz ist leider noch nie was gutes gekommen ;-)


    Generell klar ist es deine Sache und muss für beide passen.

    Genauso wichtig ist es aber das wir als SD einen Erziehungsauftrag haben sozusagen. Die SB müssen lernen das alles in Relation zu stehen hat. Das der Sugar nur eine Hilfe zur Selbsthilfe ist und kein TG oder Nebenjob ist sondern lediglich eine Unterstützung, das ist wichtig damit sie nicht dem schnellen Geld verfallen und dann in die Prostituion abgleiten, ist leider schon oft dann passiert.


    Das gilt natürlich nur für richtige SB, der rest ist da ja eh schon drin

  • . Es geht ja auch um Sugardating und nicht darum zig Damen anzuschreiben in der Hoffnung das sich eine erbarmt weil einer “in need” ist und sonst keine abbekommt. Solche Leute sind zweifelsohne im Laufhaus besser aufgehoben.

    Jeder - Ausnahmen bestätigen die Regel - der ein tolles SB hat, schrieb zig Damen an. Wenn man die Bilderverkäufer, Fakes, Damen mit astronomischen finanziellen Vorstellungen und diejenigen mit denen es nie zum Date kommt, abzieht, bleiben von 30 angeschriebenen, vielleicht 5 Dates übrig und davon sucht man sich die tollste aus - sofern sie einen auch gut findet


    Der Schweizer Märchenprinz hatte vermutlich noch nie ein Date über msd. Ansonsten wäre dieses völlig realitätsferne Geschreibsel nicht denkbar.

  • ...

    Genauso wichtig ist es aber das wir als SD einen Erziehungsauftrag haben sozusagen. Die SB müssen lernen das alles in Relation zu stehen hat. Das der Sugar nur eine Hilfe zur Selbsthilfe ist und kein TG oder Nebenjob ist sondern lediglich eine Unterstützung, das ist wichtig damit sie nicht dem schnellen Geld verfallen und dann in die Prostituion abgleiten, ist leider schon oft dann passiert.

    ...

    Donnerwetter, das nenn' ich mal "Berufsethos"! :huh:


    Ich möchte diesen Apekt des Spiels natürlich keinesfalls geringschätzen, schließlich ist er ein wertvoller Baustein des Idealbildes (oder der Selbsttäuschung? :/) von Sugardating.


    Dennoch: Wenn Marktteilnehmer es sich mit unnötig hohen Zahlungen bequem machen oder auch einfach dadurch besser fühlen, muß man ihnen das zugestehen, es ist ihre Sache und kein Grund für hochmoralische Vorwürfe (und natürlich vice versa).

    Und die meiste Kritik daran entspringt wohl ohnehin reinem Konkurrenzdenken.

  • Ja da hast du recht, es ist ein wichtiger Baustein beim richtigen SD, früher floß ja meist gar kein Geld weil es eben nur darum ging das SB weiter zubringen , möglichst dorthin wo es alleine eben nicht hinkommt.


    Das wurde halt immer mehr verwässert bis zu dem Punkt wo du sagen kannst gut 90 % worüber hier die meisten schreiben handelt es sich um Escort und kein SD. Corona und der Wechsel von vielen Frier und Nutten auf die Plattform hat ihr übriges getan.


    Konkurrenzdenken? vielleicht etwas, aber egal wie man steht es gi bt immer einen mit einem größeren ;-)


    Ich könnte auch sagen ich mache nur 3 Treffen im Monat und erhöhe dafür das Budget und liegen dann z.b mit ihm obenauf und wenn es gut läuft und das SB merkt man ist nett und zuverläßig bekommt man auch ein 4 Date da bin ich mir recht sicher.

    also es gibt da schon genug tricks wie man da mithalten kann bis zu einem gewissen Level. Und darüber hinaus wollte ich gar nicht gehen weil ich es selbst wenn ich könnte nicht gut finden würde.


    Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Und es hat da auch jeder seine eigenen Grenzen.

  • Letztendlich regelt das der Markt. Es wird viel geredet und dann doch nicht bezahlt. Oder nur einmal.


    Diejenigen, die 2500 Euro oder mehr im Monat für SBs ausgeben können sind dünn gesäht und werden bei der derzeitigen Wirtschaftslage auch nicht mehr.


    Ich kenne zu viele SBs, die kein Profil bei msd mehr haben, weil sie den solventen Herren, der sie monatlich mit ein paar tausend Euro unterstützt, doch nicht gefunden haben,

  • Letztendlich regelt das der Markt. Es wird viel geredet und dann doch nicht bezahlt. Oder nur einmal.


    Diejenigen, die 2500 Euro oder mehr im Monat für SBs ausgeben können sind dünn gesäht und werden bei der derzeitigen Wirtschaftslage auch nicht mehr.


    Ich kenne zu viele SBs, die kein Profil bei msd mehr haben, weil sie den solventen Herren, der sie monatlich mit ein paar tausend Euro unterstützt, doch nicht gefunden haben,

    Das ist genau der Punkt den viele SB nicht kapieren, um 2000 euro im Monat für ein SB auszugeben musst du mindestens 20000 Euro im Monat verdienen, keine Frau haben die auf die Finanzen achtet usw, und die wird es nicht zu hauf bei Msd geben, es wird natürlich auch durch die Werbung und sinnlose Beiträge im Internet der Eindruck erweckt es wäre so und den ein oder anderen gibt es auch aber die sind die Ausnahme und da ist das anspruchsdenken dann von Seiten den SD auch enorm.


    Auch werden die Nebenkosten oft unterschätzt von Seiten der SB, nettes Hotel hier mal ein sehr gutes Restaurant und ein Wellnesstrip hier gehen auch ins Geld.