Nach welchen Sugarbabes sucht ihr?

  • Meine Suche:


    Alter 18-25. Ausnahmen bis 30 möglich

    Natürlich (keine auffallenden Tattoos, Piercings)

    keine Professionellen oder reine Sex-Treffen (Dafür gibt es ein anderes Gewerbe)

    Europäischer bis Osteuropäischer Typ.

    Keine Luxus-Bitches (zahlreiche Fotos mit champagner, Jachten, viele ferne Länder sind ein NO-GO für mich)

    nur reale Treffen

    gerne unkompliziert

    Ehrlichkeit

    absolute Diskretion

    Zeitlich verfügbar am Wochenende für längere Treffen und Unternehmungen

    Sehr gerne Auszubildende oder Studententinnen

    Intelligenz lasse ich mir offen. Es ist sehr interessant sich mit einer gebildeten Frau zu unterhalten.

    Aber auch dumm kann sexy sein. Man fühlt sich als "Lehrer", welcher dem Mädchen die Welt erklärt.

    Man freut sich noch mehr, wenn das Mädchen daraus etwas mitnehmen kann.

    Preisgünstig soll sie sein. 1000 bis 1500 Euro Budget. Mehr will ich und kann ich nicht ausgeben. (bin gebunden)

    Wenn meine Frau das erfährt dreht Sie mir den Hals um :D:D:D

  • Ist bei mir fast 1:1 genauso. Ich habe auch mal eine Ausnahme bis 35 gemacht - bisher meine angenehmste und erotischste Erfahrung.


    Piercings mag ich auch nicht besonders. Tattoos so/so; eine SB hatte mal große Tattoos mit Motiven aus Horrorfilmen.


    Im Moment finde ich die schwer zu finden. Die meisten sind entweder fake oder stellen sehr hohe Geldforderungen.

  • Alter ist mir nicht so wichtig. Figur sollte einigermaßen passen. Kann mehr oder weniger auf den Rippen sein - hat alles sein "Für und Wider" ;) Muss keine Akademikerin sein, aber ein gutes Allgemeinwissen ist sexy. Kenntnisse und Interesse an kulturellen Dingen find ich gut! Und "Experimentierfreude" ist mir wichtig. Keine Eso-Tanten oder Impfverweigerinnen.

  • Halte mich einmal an die Kriterien von wartyx an:


    Alter 18-25, keine Ausnahme darüber, zumindest nicht bei der Suche. Habe mich vor kurzem wieder mit einer getroffen, die 2019 als wir uns kennenlernten 25 war, gut das war dann eben so. Im Altersbereich 18-25 habe ich die Erfahrung gemacht, dass es drei sehr unterschiedliche Spannen gibt. 18-19: sehr kompliziert und schwierig. Hatte einzelne Treffen, das war aber alles eher immer kompliziert und schwierig. 20-22: Fifty-fifty. Einige super Erlebnisse und lang anhaltende Beziehungen, manchmal aber schwierig. 23-25: in der Regel problemlos, sehr durchdacht und sehr verlässlich. Gut das Ganze ist jetzt nicht super überraschend, aber irgendwie ist es schon immer mein Ziel möglichst nahe an 18+ heran zu kommen.


    Professionelle natürlich auch nicht, reine Sex-Dates, wenn es was ganz außergewöhnliches ist, warum nicht. Generell suche ich aber nach mehr.


    Bin für alle Haut- und Haarfarben und Ethnien offen. Hatte auch schon zwei SBs asiatischer Herkunft, war sehr schön


    Ja, bei diesen Luxus-Bildern muss man sicher immer fragen, was die Beweggründe für so eine Fotoauswahl sind


    Klar, nur reale Treffen. Wobei, lange bevor es MSD oder SA gegeben hat, hatte ich einmal eine online Sache nur über Cam. Viel weniger Geld und auch sehr nett. Außerdem gegen die berühmten Custom Videos, die du ja von quasi jeder Porno-Darstellerin und jedem Porno-Studio kaufen kannst, spricht ja grundsätzlich nichts. Die meisten die "Bilder" verkaufen wollen, meinen nur ganz was anderes.


    Klar, unkompliziert ist immer besser als kompliziert. Sowohl beim Sugardating als auch im richtigen Leben


    Auch Ehrlichkeit ist ein non-brainer


    Diskretion detto


    Ja, zeitliche Flexibilität ist sehr wichtig, aber oft auch sehr schwierig


    Auszubildende und Studentinnen sind quasi das Hauptreservoir, wenn der Fokus auf der Altergruppe 18-25 liegt. Hatte nur eine, die einen normalen Bürojob hat. Mit Frauen in weniger qualifizierten Berufen hat es so gut wie nie geklappt. Meine Erklärung ist, dass man für das Sugardating einen gewissen Grad an Organisation und Disziplin brauch, den viele Frauen in niedrig qualifizierten Berufen nicht haben.


    Statt der Intelligenz würde ich die angenehme, nicht konfrontative Persönlichkeit nehmen, was zu einem gewissen Grad mit Intelligenz korreliert. Gerade bei nicht so intelligenten Frauen habe ich oft ein unangenehmes Maß an Aggressivität und Pushiness wahrgenommen. Wobei ich in letzter Zeit zwei sehr angenehme Frauen mit nicht so hoher Intelligenz kennen gelernt habe, bei denen es aber aus anderen Gründen nicht geklappt hat.


    Bei mir sollte es unter 1.000 Euro im Monat sein und dafür mache ich auch Kompromisse.


    Frau, die mir den Hals umdrehen könnte habe ich, für diesen speziellen Fall, glücklicherweise keine.

  • bei mir sind es 18-26, Studentinnen bevorzugt, da auch Tagesfreizeit vorhanden
    Sie sollte natürlich sein ( keine aufgespritzten Lippen, gemachte Busen, kein Augenbrauen permanent Makeup, keine Gucci-Tussies)


    Ich muss mich unterhalten können und auf gleicher Wellenlänge sein, suche auch mehr als Sex ( sonst würde ja ein 1 Stunden Date reichen).. Zuverlässigkeit und Diskretion sollte ja klar sein-


    Essen gehen, gehört dazu, ist aber auch nicht unbedingt nötig, das ich jeden Tag Job bedingt mit 24-29 jährigen Mädels essen gehe.


    Figurmäßig braucht sie keine Modellmaße aber sollte auch nicht "jurassic" sein. Das Gesamtbild muss mir halt gefallen.


    Rudimentäre Umgangsformen sollten auch vorhanden sein ( mit Messer und Gabel essen, halbwegs das Weinglas halten können, nicht mit offenem Mund kauen).




    Habe eigentlich die Passende nach bisher 3 Dates gefunden und läuft kostenmäßig auf 500EUR / Monat bei Dates alle 14 Tage raus. Das wäre dann die WG Miete + Stall für das Pferd. Kommt dann natürlich noch Essen und Hotel etc dazu.


    Kompromisse : Sie ist Vegetarierin, was mich bei den Dates auch zu einem Vegetarier macht, kräftigere Oberschenkel, bedingt durch das Reiten,



    Fazit.. irgendwie haben wir alle das Gleiche Beuteschema:P

  • Beim Alter mache ich keinerlei Einschränkungen. Zwei der Damen, mit denen ich mich getroffen habe, waren von einem Babe sehr weit entfernt. Abgesehen von Einladungen zum Essen etc. wurde allerdings kein Taschengeld erwartet. Das ist nicht das, was ich eigentlich suche, aber eine willkommene Abwechslung.


    Ausschlusskriterien sind jedoch u. a.: Raucher, Shoppingtouren, Fernreisen, abgemagerte Modeltypen, Schlauchbootlippen, Silikonbrüste, Fotos vor Luxusautos, -uhren, -yachten etc., sehr fehlerhafte Profiltexte, sehr kleine Frauen, Treffen ausschließlich für Sex.

  • Es gibt übrigens noch ein paar Dinge, die die Frauen in der Regel schnell uninteressant werden lassen: Veganer (Vegetarier gehen bei einem längerfristigen Arrangement auch nicht), Links- und Rechtsradikale, Verschwörungstheoretiker, Klimaaktivisten, psychisch Kranke. Über kurz oder lang werden auch Ungeimpfte dazu gehören, weil das einfach die Möglichkeiten des Treffens einschränken wird.

  • Also die groß gewachsene FDP-Wählerin, geimpft, mit dickem Auto, die nicht gerne reist, Fleischfan, etwas auf den Rippen, die weder Uhren und Luxusautos noch Yachten mag, sich nicht ausschließlich für Sex trifft, rechtschreibsicher, Schönheits-OPs abhold, nicht raucht, psychisch gesund.


    Aussehen, Intelligenz, Bildung, Umgangsformen, Sprachkenntnisse und Interessen sind unwichtig.


    Lässt sich finden